Leitfaden für Getriebeumbau und -überholung

Was ist also der Unterschied zwischen einem Getriebeumbau und einer Getriebeüberholung? Nicht viel, außer dass es sich um ein und dieselbe Sache handelt. Mechaniker verwenden diese beiden Begriffe oft synonym, obwohl man auch von überholten oder wiederaufbereiteten Getrieben sprechen kann. Alles in allem meinen beide Begriffe dasselbe: eine Getriebeüberholung. Was ist das genau? Im Grunde genommen geht es darum, ein Getriebe zu zerlegen und von Grund auf neu aufzubauen, wobei die meisten Teile ausgetauscht werden, um es wieder funktionsfähig zu machen. In diesem Leitfaden erklären wir Ihnen alles.

Nachdem Sie nun wissen, dass es keinen Unterschied zwischen einem Umbau und einer Überholung gibt, können wir uns nun den Details widmen. Für einen Getriebeumbau wird ein Getriebeumbaukit benötigt, der alle benötigten Ersatzteile enthält. Es gibt verschiedene Arten von Kits, die Bänder, Dichtungen, Stähle, Kupplungen, Dichtungen, O-Ringe, Modulatoren, Filter, Buchsen und Unterlegscheiben enthalten können oder auch nicht. Es hängt wirklich davon ab, welche Teile im Getriebe ersetzt werden sollen. Der Mechaniker oder Techniker wird dann das Getriebe (oft mit einem speziellen Getriebeheber) aus dem Fahrgestell des Fahrzeugs herausnehmen, um es zu zerlegen, was viel Fachwissen und Erfahrung erfordert. Sobald das Getriebe zerlegt ist, werden die meisten Teile ausgetauscht, die auch andere Teile enthalten können:

  • Alle Teile demontiert und gereinigt
  • Alle Kupplungsscheiben und -bänder ersetzt
  • Alle Dichtungen, Dichtungsringe, und Dichtungsringe ersetzt
  • Alle Magnetventile entweder gereinigt und geprüft oder ersetzt

Kosten für den Umbau des Getriebes

Die Umbausätze sind nicht allzu teuer, aber die Arbeit ist sehr arbeitsintensiv. Deshalb können die Kosten für den Umbau des Getriebes so hoch sein: Sie liegen bei 3.000 Dollar und mehr, wenn Sie das Auto in eine Werkstatt bringen! Im Durchschnitt liegen die Kosten für eine Getriebereparatur bei etwa 1.000 bis 2.000 Dollar für kleinere Reparaturen und zwischen 3.000 und 4.000 Dollar für einen kompletten Neuaufbau.

Die Kosten hängen auch von der Automarke und dem Modell, dem Getriebetyp und den Ersatzteilkosten ab. Was am meisten kostet, ist der Arbeitsaufwand, denn für einen Umbau muss das Getriebe ausgebaut, zerlegt, die meisten Teile ausgetauscht und wieder zusammengebaut werden. Wenn Sie sich dafür entscheiden, das Getriebe selbst zu reparieren, können die Kosten wesentlich geringer sein, und Sie benötigen lediglich einen Reparatursatz und einige Kfz-Werkzeuge. Umbausätze kosten in der Regel zwischen 50 und 300 Dollar, je nachdem, welche Teile enthalten sind und welche Qualität sie haben. Wenn Sie es selbst machen, kostet es in den meisten Fällen weniger als 500 $, obwohl Sie die nötige Erfahrung und das Wissen brauchen, um es richtig zu machen. Aufgrund von Zeitmangel und mangelnder Erfahrung mit Getriebereparaturen entscheiden sich die meisten Menschen für einen professionellen Umbau, damit sie so schnell wie möglich wieder auf die Straße können. Einen kurzen Leitfaden für den Umbau eines Getriebes finden Sie hier.

Wie lange dauert der Umbau eines Getriebes?

Wie lange dauert also der Umbau eines Getriebes? Die meisten Menschen wollen, dass ihr Auto so schnell wie möglich wieder läuft. Das kann allerdings davon abhängen, ob es in einem Tag erledigt ist, obwohl der Durchschnitt bei drei bis vier Tagen liegt. Bei Umbauten, die einen Tag in Anspruch nehmen, wird das Getriebe oft von einer anderen Werkstatt ausgebaut, um den Vorgang zu erleichtern. Wenn Sie Ihr Auto zur Diagnose, zum Ausbau, zur Reparatur und zum Wiedereinbau in die Werkstatt bringen, dauert das in der Regel etwa vier Tage. Wenn Sie sich für die Reparatur eines weniger schwerwiegenden Problems entscheiden, kann die genaue Diagnose mehr als einen Tag in Anspruch nehmen. Berücksichtigt man alle anderen Details, wie z. B. die Zeit, die der Kunde braucht, um sich zu entscheiden, das Ausmaß des Schadens und die Suche nach der Ursache des Problems, kann sich die Dauer der Reparatur Ihres Getriebes verlängern. In der Regel dauert eine Reparatur jedoch kürzer, da die meisten Teile ausgetauscht werden und somit keine Problemdiagnose gestellt werden muss. Die Werkstatt, in die Sie Ihr Auto bringen, sollte in der Lage sein, Ihnen einen groben Kostenvoranschlag zu machen, und wird Ihnen einen Kostenvoranschlag unterbreiten. Wenn Sie es selbst machen wollen, kann es je nach Ihrer Erfahrung länger dauern.

**Eine Getriebesanierung, die durch ein erweitertes Garantieprogramm abgedeckt ist, dauert länger. Die Garantie muss eine Reihe von Schritten durchlaufen, wie die Überprüfung der Garantie und die Genehmigung der Reparatur. Es sind viele Schritte erforderlich, die alle von der Garantiegesellschaft erledigt werden müssen. Erwarten Sie also nicht, dass es auf diesem Weg schnell geht**

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.