Granatapfel und Typ-2-Diabetes

In den letzten zehn Jahren haben verschiedene Studien den Granatapfel (Punica granatum Linn), eine aus dem Nahen Osten stammende Frucht, mit der Prävention und Behandlung von Typ-2-Diabetes in Verbindung gebracht. Diese Übersicht konzentriert sich auf die aktuelle Labor- und klinische Forschung im Zusammenhang mit den Auswirkungen von Granatapfelfraktionen (Schalen, Blüten und Samen) und einigen ihrer aktiven Komponenten auf biochemische und metabolische Variablen, die mit den pathologischen Markern von Typ-2-Diabetes in Verbindung stehen. In dieser Übersicht werden systematisch Erkenntnisse aus Zellkultur- und Tierstudien sowie aus der klinischen Forschung am Menschen vorgestellt. Ein wichtiger Mechanismus, durch den Granatapfelfraktionen den Zustand des Typ-2-Diabetes beeinflussen, ist die Verringerung von oxidativem Stress und Lipidperoxidation. Diese Verringerung kann durch die direkte Neutralisierung der erzeugten reaktiven Sauerstoffspezies, die Steigerung bestimmter antioxidativer Enzymaktivitäten, die Induzierung einer Metallchelatbildung, die Verringerung der Resistinbildung und die Hemmung oder Aktivierung bestimmter Transkriptionsfaktoren, wie des Kernfaktors κB und des Peroxisom-Proliferator-aktivierten Rezeptors γ, erfolgen. Der Nüchternblutzuckerspiegel wurde durch Punicinsäure, methanolischen Samenextrakt und Granatapfelschalenextrakt deutlich gesenkt. Bekannte Verbindungen im Granatapfel, wie Punicalagin und Ellagsäure, Gallussäure, Oleanolsäure, Ursolsäure und Uallsäure, wurden als antidiabetisch wirkend identifiziert. Darüber hinaus wurde festgestellt, dass die Zuckerfraktion des Saftes einzigartige antioxidative Polyphenole (Tannine und Anthocyane) enthält, die bei der Kontrolle von Typ-2-Diabetes von Nutzen sein könnten. Diese Ergebnisse belegen die antidiabetische Wirkung der Granatapfelfrucht; bevor jedoch der Granatapfel oder einer seiner Extrakte für die Behandlung von Typ-2-Diabetes medizinisch empfohlen werden kann, sind kontrollierte klinische Studien erforderlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.