Gebet für die Toten

Die Kirche betet für die Toten, und dieses Gebet sagt viel über die Wirklichkeit der Kirche selbst aus. Es sagt, dass die Kirche weiterhin in der Hoffnung auf das ewige Leben lebt. Das Gebet für die Toten ist gleichsam ein Kampf mit der Realität des Todes und der Zerstörung, die auf der irdischen Existenz des Menschen lastet. Es ist und bleibt eine besondere Offenbarung der Auferstehung. In diesem Gebet bezeugt Christus selbst das Leben und die Unsterblichkeit, zu der Gott jeden Menschen beruft.

Versammlung in der Gegenwart des Leichnams

Wenn sich die Familie zum ersten Mal um den Leichnam versammelt, bevor oder nachdem er für die Bestattung vorbereitet wird, können alle oder einige der folgenden Gebete verwendet werden. Es ist sehr angebracht, dass die Familienmitglieder an der Vorbereitung des Leichnams für die Bestattung teilnehmen.

Alle machen das Kreuzzeichen: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.
R. Amen.

Dann liest ein Mitglied der Familie vor:

Meine Brüder und Schwestern, Jesus spricht: „Kommt her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid, so will ich euch erquicken; nehmt mein Joch auf euch und lernt von mir, denn ich bin sanftmütig und von Herzen demütig; so werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen. Ja, mein Joch ist sanft, und meine Last ist leicht.“

Dann kann der Leib mit Weihwasser besprengt werden.

Der Herrgott wohnt in seinem heiligen Tempel
und bleibt in unserer Mitte.
Da N. in der Taufe Gottes Tempel wurde,
und der Geist Gottes in ihm (ihr) wohnte,
segnen wir mit Ehrfurcht seinen (ihren) sterblichen Leib.

Dann kann ein Mitglied der Familie sagen:

Bei Gott ist Barmherzigkeit und die Fülle der Erlösung.
Lasst uns beten, wie Jesus uns gelehrt hat: Vater unser.

Dann wird dieses Gebet gesprochen: In deine Hände, o Herr,
vertrauen wir demütig unseren Bruder (Schwester) N. an.
In diesem Leben hast du ihn (sie)
mit deiner zärtlichen Liebe umarmt;
befreie ihn (sie) nun von allem Bösen
und lass ihn (sie) in die ewige Ruhe eingehen.
Die alte Ordnung ist vergangen,
nimm ihn (sie) also auf in das Paradies,
wo es kein Leid geben wird,
kein Weinen oder Schmerz,
sondern die Fülle des Friedens und der Freude
mit deinem Sohn und dem Heiligen Geist
für immer und ewig.
R. Amen.

Alle können die Stirn des Verstorbenen mit dem Kreuzzeichen versehen. Ein Mitglied der Familie spricht:

Gesegnet sind die, die im Herrn gestorben sind;
sie sollen ruhen von ihrer Arbeit,
denn ihre guten Taten gehen mit ihnen.

V. Ewige Ruhe gewähre ihm (ihr), o Herr.
R. Und lasse ewiges Licht auf ihn (sie) scheinen.

V. Möge er (sie) in Frieden ruhen.
R. Amen.

V. Möge seine (ihre) Seele und die Seelen aller verstorbenen Gläubigen durch die Barmherzigkeit Gottes in Frieden ruhen.
R. Amen.

Alle machen das Kreuzzeichen, während ein Mitglied der Familie sagt:

Möge die Liebe Gottes und der Friede
des Herrn Jesus Christus
uns segnen und trösten
und sanft jede Träne von unseren Augen abwischen:
im Namen des Vaters,
und des Sohnes und des Heiligen Geistes.
R. Amen.

Herr Jesus, unser Erlöser,
du hast dich selbst bereitwillig in den Tod gegeben,
damit alle Menschen gerettet werden
und vom Tod in ein neues Leben übergehen.
Erhöre unsere Gebete;
schaue mit Liebe auf dein Volk
, das trauert und für seinen Bruder (Schwester) betet.

Herr Jesus, heilig und barmherzig,
verzeih N. seine (ihre) Sünden.
Durch dein Sterben hast du die Pforten des Lebens
für die geöffnet, die an dich glauben:
Lass unseren Bruder (Schwester) nicht von dir getrennt werden,
sondern schenke ihm (ihr) durch deine herrliche Macht
Licht, Freude und Frieden im Himmel,
wo du lebst in Ewigkeit.
R. Amen.

Gebete am Grab

Abgesehen von der Trauerzeit ist der Monat November, insbesondere Allerheiligen und Allerseelen, eine traditionelle Zeit für den Besuch von Gräbern, ebenso wie der Todestag. Einige oder alle der folgenden Gebete können am Grab eines Familienmitglieds oder Freundes verwendet werden.

Alle machen das Kreuzzeichen. Der Vorbeter beginnt:

Gelobt sei Gott, unser Vater, der Jesus
Christus von den Toten auferweckt hat. Gelobt sei Gott in Ewigkeit.

Alle antworten:

Gelobt sei Gott in Ewigkeit.

Der folgende Bibeltext kann gelesen werden: 2 Kor 5: 1

Wir wissen, dass, wenn unsere irdische Wohnung, ein Zelt, zerstört werden sollte, wir einen Bau von Gott haben, eine Wohnung, die nicht mit Händen gemacht ist, ewig im Himmel.

Nach einer Zeit der Stille stimmen alle in das Fürbittgebet oder in eine der Litaneien oder andere Gebete ein. Dann reichen sich alle die Hände für das Vaterunser: Vaterunser.

Dann betet der Vorsteher:

Herr Gott,
dessen Tage kein Ende haben
und dessen Barmherzigkeit nicht zu zählen ist,
erhalte uns vor Augen, dass das Leben kurz ist und die Stunde des Todes unbekannt ist.
Lasse deinen Geist unsere Tage auf Erden
auf den Wegen der Heiligkeit und der Gerechtigkeit leiten,
damit wir dir in Einheit mit der ganzen Kirche dienen können,
sicher im Glauben, stark in der Hoffnung, vollendet in der Liebe.
Und wenn unsere irdische Reise zu Ende ist,
führe uns frohlockend in dein Reich,
wo du lebst in Ewigkeit.
R. Amen.

oder:

Herr Jesus Christus,
durch deine eigenen drei Tage im Grab,
hast du die Gräber aller geheiligt, die an dich glauben,
und so das Grab zu einem Zeichen der Hoffnung gemacht,
das die Auferstehung verheißt,
auch wenn es unsere sterblichen Körper beansprucht.
Gib, dass unser Bruder (Schwester) N.
hier in Frieden schlafen kann
bis du ihn (sie) zur Herrlichkeit erweckst,
denn du bist die Auferstehung und das Leben.
Dann wird er (sie) dich von Angesicht zu Angesicht sehen
und in deinem Licht das Licht sehen
und die Herrlichkeit Gottes erkennen,
denn du lebst und herrschst in alle Ewigkeit.
R. Amen.

V. Ewige Ruhe gewähre ihnen, o Herr,
R. Und lass ewiges Licht auf sie scheinen.

V. Mögen sie in Frieden ruhen.
R. Amen.

V. Mögen ihre Seelen und die Seelen aller verstorbenen Gläubigen durch die Barmherzigkeit Gottes in Frieden ruhen.
R. Amen.

Alle machen das Kreuzzeichen, während der Vorsteher schließt:

Möge der Friede Gottes,
der alles Verstehen übersteigt,
unsere Herzen und Sinne
in der Erkenntnis und Liebe Gottes
und seines Sohnes, unseres Herrn Jesus Christus, bewahren.
R. Amen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.