FirstCry Parenting

Jedes Baby ist einzigartig, und jedes Kind entwickelt sich anders. Dennoch machen sich Eltern oft Sorgen, ob sich ihre Kinder richtig entwickeln. Unter normalen Umständen kann ein sich entwickelndes Kind mit verschiedenen Problemen konfrontiert werden, die so schwerwiegend wie Infektionen oder so schwierig zu verstehen wie Haarausfall sein können.

HINWEIS

Haarausfall wird normalerweise als „einfaches“ Problem abgetan. Der Haarausfall eines Kindes kann jedoch, wenn er nicht natürlich ist, das Kind in vielerlei Hinsicht beeinträchtigen – vor allem psychologisch. Es ist wichtig zu verstehen, ob der Haarausfall Ihres Kindes normal ist oder ob es etwas anderes gibt, das Ihre Aufmerksamkeit erfordert.

HINWEIS

Video: Haarausfall bei Säuglingen – Was ist normal und was nicht?

Ist Haarausfall bei Säuglingen normal?

In den ersten sechs Monaten nach der Geburt verliert ein Kind das so genannte Geburtshaar. Das ist das Haar, mit dem ein Baby geboren wird, und dieses Haar soll ausfallen. Geringfügiger Haarausfall nach diesem Zeitraum ist ebenfalls normal. Wie bei Erwachsenen ist auch bei Kindern mit Haarausfall in geringem Umfang zu rechnen.

HINWEIS

Wenn der Haarausfall übermäßig ist und nicht mit dem Geburtshaar des Babys zusammenhängt, könnte er Anlass zur Sorge sein. Dies kann ärztliche Hilfe erfordern, aber bevor Sie Ihren Arzt aufsuchen, ist es am besten, die möglichen Ursachen des Haarausfalls bei Ihrem Baby zu untersuchen.

Was sind die Hauptursachen?

Einige der Hauptursachen für Haarausfall bei Kindern sind:

HINWEIS

  • Alopecia areata: Einer der Gründe für Haarausfall könnte Alopecia areata sein. Bei dieser Krankheit greift das Immunsystem die Haarfollikel am ganzen Körper an. Sie kann glatte kahle Stellen auf der gesamten Kopfhaut verursachen und ist dafür bekannt, dass sie die Geschwindigkeit des Haarwachstums beeinträchtigt.
  • Die Funktion des Schilddrüsenhormons: Schilddrüsenstörungen wie Hypothyreose können zu übermäßigem Haarausfall führen.
  • Unterfunktion der Hypophyse: Wenn die Hirnanhangsdrüse Ihres Babys zu wenig aktiv ist, kann es an einer Erkrankung leiden, die Hypopituitarismus genannt wird und extremen Haarausfall verursachen kann.
  • Trichotillomanie: Dies ist ein Zustand, der bei etwas älteren Babys beobachtet wird, die sich zwanghaft die Haare ausreißen. Dies könnte ein Grund für Haarausfall sein.
  • Körperliche Schäden: Wenn Sie das Haar Ihres Babys zu fest zusammenbinden oder es auf andere Weise physisch beschädigen, kann dies zu irreversiblem Haarausfall führen.
  • Infektion: Eine Variante der Ringelflechte namens Tinea capitis ist hoch ansteckend und kann Haarausfall, schuppige und juckende Kopfhaut sowie Rötungen auf der Kopfhaut verursachen.
  • Haarprobleme: Läusebefall und Schuppen können zu Haarausfall führen.

Die meisten Eltern denken, dass Haarausfall bei Neugeborenen ein Zeichen für etwas Ernsteres sein könnte. Wenn es sich auf kleine Mengen beschränkt, ist Haarausfall in jedem Alter zu erwarten. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, um einen Einblick in den Haarausfall Ihres Babys zu bekommen.

Wann ist es ein ernstes Problem?

Übermäßiger Haarausfall kann auf zahlreiche Ursachen zurückzuführen sein. Er könnte auf Ernährungsprobleme, Infektionen wie Milchschorf oder andere medizinische Probleme hinweisen. Es ist ratsam, dass Sie Ihr Kind genau beobachten und mit Ihrem Arzt sprechen, wenn der Haarausfall kontinuierlich und übermäßig ist.

Was können Sie tun, wenn Ihrem Kind die Haare ausfallen?

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, den Haarausfall zu bekämpfen, einige davon sind:

HINWEIS

  • Die Verwendung von medizinischen Babyshampoos zur Bekämpfung von Infektionen.
  • Zur richtigen Diagnose und Behandlung einen Dermatologen aufsuchen

In einigen Kulturen auf der ganzen Welt ist es üblich, das Geburtshaar des Babys abzurasieren. Es wird angenommen, dass das Abrasieren der Geburtshaare Ihres Babys dazu beiträgt, kahle Stellen zu vermeiden. Es gibt jedoch keine wissenschaftlichen Beweise für die Gültigkeit dieser Praxis.

Hinweis

Was ist, wenn Ihr Baby völlig kahl ist?

Dies ist sehr häufig. Viele Babys werden kahl geboren. Sie können beruhigt sein, auch wenn Ihrem Baby bis zu seinem ersten Geburtstag keine Haare wachsen. Jedes Baby hat einen anderen Entwicklungszyklus. Geraten Sie nicht in Panik, wenn Ihr Baby eine kahle Stelle hat, denn solange es keine anderen Symptome gibt, ist das normal. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie befürchten, dass andere Symptome vorliegen oder wenn Sie weitere Abklärungen benötigen.

Tipps zur Vorbeugung von Haarausfall bei Säuglingen

Hier sind einige Tipps, die Ihnen helfen, Haarausfall bei Säuglingen zu vermeiden:

Hinweis

Hinweis

  • Binden Sie keine Zöpfe, die zu eng sind.
  • Wenn Ihr Baby unter Trichotillomanie leidet, sollten Sie einen Kinderarzt aufsuchen.
  • Verwenden Sie ein mildes Shampoo und waschen Sie die Haare Ihres Babys nicht jeden Tag, da dies die Kopfhaut austrocknen kann.
  • Vermeiden Sie Anti-Schuppen-Shampoo, es sei denn, es besteht ein Schuppenproblem.
  • Vermeiden Sie es, das Haar Ihres Babys mehr als einmal jeden zweiten Tag zu kämmen.
  • Verwenden Sie nicht zu viele Öle.
  • Behandeln Sie Ihr Kind nicht mit Medikamenten, es sei denn, ein Arzt verschreibt die Medikamente.
  • Trocknen Sie das Haar nicht mit Hitze.
  • Verwenden Sie medizinische Shampoos nur, wenn ein Arzt sie verschreibt, und verwenden Sie sie nur für die empfohlene Zeit.
  • Setzen Sie Ihrem Kind einen Hut oder eine Mütze auf, wenn es draußen zu heiß ist.
  • Benutzen Sie eine Haarbürste mit weichen Borsten, um die Haare Ihres Babys zu kämmen.

Für weitere Tipps und Hilfe wenden Sie sich an einen Dermatologen.

Wann sollten Sie einen Arzt aufsuchen?

Wenn in den ersten sechs Monaten das einzige Symptom der Haarausfall ist, besteht in den meisten Fällen keine Notwendigkeit, einen Arzt aufzusuchen. Fällt das Haar Ihres Kindes jedoch auch nach dem 6. Lebensmonat weiter aus, sollten Sie den Kinderarzt oder einen Dermatologen aufsuchen. Wenn der Haarausfall mit anderen Symptomen wie Rötungen, Juckreiz, ringförmigen Narben, Geschwüren oder Schmerzen einhergeht, müssen Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

HINWEIS

Es ist wichtig zu verstehen, dass Haarausfall bei älteren Kindern zu zahlreichen psychologischen Problemen führen kann. Bei Bedarf kann ein Kinderpsychologe hinzugezogen werden, um dem Kind zu helfen, mit dem Problem umzugehen. Bei Kleinkindern kommt Haarausfall häufig vor, und der beste Weg, sie zu beruhigen, ist ein Gespräch mit einem Arzt. Denken Sie daran, dass Haarausfall nur dann verhindert werden kann, wenn die richtigen Maßnahmen ergriffen werden. Wenn Sie sich über Haarausfall und andere Erkrankungen informieren, können Sie sich auch beruhigt zurücklehnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.